Über uns

Die Überlegungen zu KOM2KOM sind im Jahr 2021 gestartet, um den europäischen Green Deal, dem Bundes-Klimaschutzgesetz und dem im November 2020 erlassenen Bayerischen Klimaschutzgesetz auf kommunaler Ebene, als Katalysator zu dienen, der Sicherheit und Nachhaltigkeit vereint. Hierzu werden die Projekte vor Ort in der Blockchain untrennbar mit der Reduktionszahlung verbunden. Die Schwachstellen des CO2-Zertifikatehandels, insbesondere die mangelnde Zuordnung der Reduktion und den dadurch fehlenden Nachweis der Wirksamkeit für den Erwerber möchten wir ausschließen. Unser Ziel ist es, die Potenziale zur Treibhausgasreduktion in der kommunalen Familie vor Ort zu heben. Hiermit wird Klimaschutz auch für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort durch regionale Investitionen erlebbar. Unser Team bringt langjährige Erfahrung mit, aus den einschlägigen Bereichen Erneuerbare Energien, eCommerce und Blockchain Technologie, Gebührenrecht, Steuerrecht sowie Handelsrecht.

UNSERE MISSION


"Wir sind der Katalysator für die Umsetzung von Treibhausgasreduktionen bei Kommunen und kommunalen Unternehmen."

Warum KOM2KOM?

  1. Dem globalen Klimawandel durch lokale Projekte begegnen und damit Klimaschutz für die Bürgerinnen und Bürger erlebbar machen.
  2. KOM2KOM bringt als Marktplatz für Treibhausgasreduktionen die technischen Möglichkeiten zur CO2-Reduktion mit den finanziellen Mitteln zusammen.
  3. CO2-Reduzierungen ermöglichen, die ohne eine Klimafinanzierung nicht möglich wären.
  4. Objektivierung der CO2-Reduzierung über den KOM2KOM-Marktplatz und EU-ETS Marktpreis.
  5. Die KOM2KOM-Qualitätskriterien und das KOM2KOM-Prüfverfahren sorgen dafür, dass nur validierter Klimaschutz auf der Plattform angeboten wird.
  6. KOM2KOM bietet die Plattform, auf der sich die Anbieter von kommunalen Klimaschutzreduzierungen und die Klimaschutzfinanzierer, die keine Verbraucher sind, treffen können.
  7. Die Klimaschutzverträge und die CO2-Reduzierungen werden sicher und eins zu eins nachvollziehbar in der Blockchain gespeichert.
  8. Diese KOM2KOM-Blockchain verhindert Greenwashing und bietet Sicherheit, die in anderen unregulierten Kompensationsmärkten nicht vorhanden ist.
  9. Durch diese Sicherheit und die Zulassung nur integrer Marktteilnehmer, wird eine Zurverfügungstellung der Finanzierungsmittel vor Realisation ermöglicht.
  10. KOM2KOM hat eine transparente und gestaffelte Gebührenstruktur je Tonne CO2-Äquivalent.

Die KOM2KOM stellt sich vor

In dem nachfolgenden Video präsentieren wir Ihnen KOM2KOM und wie Sie CO2-Reduktionsprojekte nachhaltig umsetzen können.

Neugierig?
Dann kontaktieren Sie uns.

"KOM2KOM ist der Marktplatz für CO2-Reduktionsprojekte von Kommunen und kommunalen Unternehmen."

Klimaverantwortung durch Klimafinanzierung Marktplatz für CO2-Reduktionsprojekte

Sobald unsere ISO 14064-2 Validierung abgeschlossen ist können Sie sich hier anmelden!

Leistungen

Ziel

Ziel von KOM2KOM ist es, kommunale Projektanbieter und Klimafinanzierer (Nachfrager von CO2-Reduktionen) zusammenzubringen, um den Klimaschutz vor Ort zu verwirklichen und weiteren Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger zu stiften. Auf dem KOM2KOM-Marktplatz bieten kommunale Akteure ihre Treibhausgasminderungsprojekte an. Diese müssen die hohen KOM2KOM-Qualitätskriterien erfüllen. Angebotene CO2-Reduzierungen werden von uns validiert. Die Projekte werden nur durch die zusätzliche Finanzierung der Klimafinanzierer umsetzbar. Wir raten an, die Maßnahmen und Projekte unter Berücksichtigung der Anforderungen und Auswirkungen der Nachhaltigkeitsberichterstattung im Sinne der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) vollumfänglich zu untersuchen und diese ggf. unter ESG-Kriterien darzustellen.

Nutzen für die Projektanbieter der CO2-Reduktion

Die Bereitschaft zu Investitionen in den lokalen Klimaschutz und in Treibhausgasreduktionen ist vielfach vorhanden und politisch gewollt, scheitert aber an den finanziellen Möglichkeiten. Ziel von KOM2KOM ist es, dass Projekte, die zunächst wirtschaftlich nicht umsetzbar sind, über die KOM2KOM-Plattform eine Finanzierung finden. Hierbei sind die strengen KOM2KOM-Qualitätskriterien zu erfüllen. Zur Finanzierung wird der tagesaktuelle EU-ETS Marktpreis herangezogen, um eine Einheitlichkeit des Treibhausgaspreises in Europa sicherzustellen.

Nutzen für die Nachfrager der CO2-Reduktion

Ist das Ziel der Klimaneutralität (z.B. im Sinne des Art. 3 BayKlimaG) noch nicht erreicht und sind die Möglichkeiten der Treibhausgasreduktion für Kommunen und kommunale Unternehmen in den eigenen Abläufen wirtschaftlich sinnvoll ausgeschöpft, sind die verbleibenden Treibhausgasemissionen mit geeigneten Maßnahmen zugunsten des Klimaschutzes auszugleichen. Für die Reduktion von Treibhausgasen stehen im Inland und Ausland zahlreiche Möglichkeiten in regulierten (z. B. nach dem Pariser Klimaübereinkommen) und nicht regulierten Märkten zur Verfügung, die jedoch oftmals mit Unsicherheiten (z. B. Greenwashing) behaftet sind. KOM2KOM bietet eine sichere Alternative im nicht regulierten Markt: sicher, nachvollziehbar und lokal.

Weitere Vorteile

Die Speicherung des Vertrages zwischen Anbieter und Nachfrager und einer jeden einzelnen Tonne CO2 erfolgt revisionssicher und unveränderbar in der Blockchain. Mit dieser direkten Zuordnung der Reduktionen zu einem jeweiligen Projekt, kann die höchstmögliche Sicherheit und Nachvollziehbarkeit gewährleistet werden. Im Vergleich zu anderen non liability markets ist durch das KOM2KOM Blockchain Verfahren ein bisher nicht gekanntes Niveau an Sicherheit und Nachvollziehbarkeit gegeben. Daher ist es im Vergleich zu anderen Verfahren möglich, die Zahlung bereits vor der Produktumsetzung zu leisten, so dass die Liquidität für die Investition vorhanden ist. Die Kosten zur Kompensation von schädlichen Einwirkungen auf die Umwelt und das Klima durch Emissionen sind aufgrund der zu beachtenden öffentlichen Normen (Europäischer Green Deal, Pariser Klimaübereinkommen, Deutsches Klimaschutzgesetz und den landesrechtlichen Normen z. B. in Bayern Bayerische Verfassung, Bayerisches Klimagesetz, BayGO, BayLKrO) in der Kalkulation nach dem KAG (Abfall, Abwasser etc.) durch eine Objektivierung über den Marktplatz KOM2KOM und den EU-ETS Marktpreis in der Gebührenkalkulation berücksichtigungsfähig. Auch steuerrechtlich stellen die Ausgaben für den Klimaschutz aufgrund der Objektivierung über Marktpreis und Marktplatz dem Grunde nach abziehbare Betriebsausgaben dar.

Zusammenfassung und Beispiele

Bilanzierung von CO2 per Blockchain

Kommunale Plattform und Blockchain

Beispiel MHKW

"Ziel ist eine möglichst große Treibhausgasreduktion
zu verwirklichen
und dabei Mitnahmeeffekte und Greenwashing
kategorisch auszuschließen."

Qualitätskriterien für CO2-Reduzierungsprojekte

KOM2KOM orientiert sich an den Maßstäben von internationalen Kompensationsregelwerken ohne die Vorteile eines nicht regulierten Marktes zu opfern.

Hierzu muss das Reduzierungsprojekt nachvollziehbar, bewertbar, realisiert, zusätzlich, nur durch die Finanzierung umsetzbar, nicht umkehrbar und objektiv nachgewiesen sein.

Die Reduktion an Treibhausgasen (in CO2-Äquivalenten) muss deshalb die nachfolgenden Qualitätskriterien erfüllen bzw. nachweisen:

„nachvollziehbar“
Der Anbieter des Klimaschutzprojektes muss darstellen, dass die Treibhausgasreduktion mit dem Projekt tatsächlich erfolgen wird. Es gibt verschiedene Methodologien (Vorgaben) für Klimaschutzprojekte; eine Festlegung auf eine Methodologie erfolgt auf dem Marktplatz nicht. Die Reduktion muss von einem externen Gutachter und Planer ermittelt werden. Hiervon kann nur bei Standardfällen abgewichen werden, deren Parameter leicht nachvollziehbar sind und eine geringe Komplexität aufweisen.
„bewertbar“
Die Reduktion muss von einem externen Gutachter und Planer auch der Höhe nach ermittelt werden (in eingesparte Tonnen CO2). Nimmt der Projektanbieter der CO2-Reduktion das Angebot des Nachfragers der CO2-Reduktion und die Rahmenbedingungen der Plattform KOM2KOM an, wird automatisch ein Letter of Intent geschlossen und damit der aktuelle EU-ETS Marktpreis fixiert und damit der Preis für die Tonne CO2 „bewertet“.
„realisiert“
Bei größeren Projekten ist eine Überprüfung der Reduktion in angemessenen Abständen notwendig. Im Vertrag ist eine Überprüfung der Reduktion vorzusehen. Abhängig von dem Reduktionsziel und der Art des Projektes sind hier verschiedene Möglichkeiten gegeben. Dies kann z. B. bei einer Wärmeversorgung durch das Ablesen der Wärmeeinspeisungen erfolgen oder bei einer Biovergärung durch die Ermittlung des Materialeinsatzes.
„nur durch die Finanzierung umsetzbar“
Die Treibhausgasreduktion des Projekts wäre ohne die zu erwarteten Erlöse aus dem Verkauf der CO2-Reduktion nicht zu verwirklichen. Das bedeutet, dass eine Maßnahme die bereits aus sich heraus wirtschaftlich ist, zur Reduktion nicht in Betracht kommt. Die Definition der Wirtschaftlichkeit folgt den beihilferechtlichen Regelungen der EU; danach ist ein Projekt wirtschaftlich, das unter Berücksichtigung einer beihilferechtlichen Mindestrendite einen positiven Barwert aufweist. Als Zeitraum wird der steuerliche Abschreibungszeitraum vertraglich fixiert, darüberhinausgehende Reduktionen fallen der Allgemeinheit zu.
„gesetzlich zusätzlich“
Ein Projekt muss zusätzlich zu den bereits bestehenden gesetzlichen Vorschriften und Verpflichtungen zur Reduzierung von Emissionen durchgeführt werden. Das bedeutet, dass das Projekt den gesetzlichen Standard übertrifft.
„nicht umkehrbar“ oder „Permanenz“
Die Emissionseinsparung muss dauerhaft sein, dies ist insbesondere bei Naturprojekten z. B. Wald- oder Moorprojekten schwierig und mit einem angemessen Abschlag (Puffer) zu berücksichtigen. Bei der Verdrängung von fossilen Brennstoffen z.B. durch Wärmeleitungen, energetische Sanierungen und alternative Antriebe ist die Anforderung erfüllt. Als Mindestkriterium für dauerhaft wird bei KOM2KOM 40 Jahre definiert.
„objektiv nachgewiesen“
Der Anbieter des Klimaschutzprojektes muss darstellen, dass die Treibhausgasreduktion mit dem Projekt tatsächlich erfolgen wird. Es gibt verschiedene Methodologien (Vorgaben) für Klimaschutzprojekte; eine Festlegung auf eine Methodologie erfolgt auf dem Marktplatz nicht.
„Validierung und Verifizierung“
Die Reduktion ist nach dem KOM2KOM-Verfahren von einer bei der DAkkS nach ISO 14065 akkreditierten Verifizierungsstelle zu validieren und zu verifizieren, damit die Quantität der Reduzierung objektiviert ist. Hiervon wird aus Wirtschaftlichkeits- und Wesentlichkeitsüberlegungen nur bei sog. Musterfällen abgewichen. Musterfälle sind Projekte und THG-Erklärungen, die dem ISO 14064-2 validierten KOM2KOM Musterfall entsprechen und bei denen die Reduktionen unter 15.000 Tonnen CO2-Äquivalent liegen.
„Contribution Claim“
Das KOM2KOM-Verfahren folgt dem Contribution Claim-Ansatz, mit dem Kommunen und Unternehmen über Finanzierungsbeiträge Klimaschutz fördern können. Dieser Klimabeitrag muss den strengen KOM2KOM-Qualitätskriterien entsprechen und wird mit dem tagesaktuellen EU-ETS Marktpreis bewertet.

Rechtlicher Hintergrund für Kommunen in Bayern

Der Freistaat Bayern hat die Reduktion von Treibhausgasen über das Bayerische Klimaschutzgesetz (BayKlimaG) vom 23.11.2020 normiert und auch für kommunale Unternehmen konkretisiert (Art. 3 Abs. 3 BayKlimaG). So wird in Art. 3 BayKlimaG die Vorbildfunktion des Staates mit einer klimaneutralen Verwaltung bis zum Jahr 2028 festgelegt. Nach Art. 4 Abs.1 BayKlimaG sollen Behörden und ihre Einrichtungen spätestens ab dem Jahr 2028 ihre verbleibenden Treibhausgasemissionen mit geeigneten Maßnahmen zum Schutze des Klimas ausgleichen (Kompensationsmaßnahmen). Die Möglichkeiten für Kompensationen in der Landwirtschaft, in Wäldern oder in Mooren sind sehr begrenzt und können - durch die aufgrund des Klimawandels zu erwartenden Hitzewellen oder Starkregenereignissen - mit einem Ereignis zu Nichte gemacht werden. Daher verfolgt KOM2KOM einen anderen Weg und ermöglicht es, Kommunen und kommunalen Unternehmen die Potenziale der Treibhausgasreduktion durch technische Lösungen zu heben. KOM2KOM als Marktplatz für Treibhausgasreduktionen bringt die technischen Möglichkeiten zur Reduktion mit den finanziellen Möglichkeiten zusammen. Die Bewertung der Tonne CO2 erfolgt hierbei mit dem EU-ETS Marktpreis für die Reduktion von Treibhausgasen. Dieser Marktpreis resultiert aus dem Europäischen Emissionshandel (EU-ETS), in dem zurzeit die Energiewirtschaft und energieintensive Industrie, eingebunden sind.

Mögliche Reduzierungsprojekte

Kontaktieren Sie uns!

Kontakt per E-Mail:

servus@kom2kom.com


 
Telefonischer Kontakt:

+49 (0) 9404 / 300 31 80

Sie erreichen uns Mo. - Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr ( Feiertage ausgenommen )